Stieghorster Bach

Quelle: Lübberbrede in Stieghorst Nord
Mündung: an der Hillegosser Straße (Heepen) in den Oldentruper Bach
Länge: 2,4 km (10 Brücken, 2 Stauteiche)
Nebenbäche: Meyerbach (r.)
Bachsystem:
Oldentruper Bach > Windwehe > Lutter II
Öffis: Bus 131 bis Oldentrup, Dürkopp-Adler Kehre (Oberlauf mit Meyerbach) | Busse 33, 369 bis Oldentrup, Lüneburger Straße (Grünzug Oldentrup) | Bus 21 bis Heepen, Am Kuhlenbrink (Mündung)

Der Stieghorster Bach entspringt am nördlichen Rand von Stieghorst, am Ende der Straße Lüberbrede, mit einem Quellteich. Er fließt in nördlicher Richtung ab, passiert die Sportanlage Potsdamer Straße und durchfließt den Oldentruper Park mit Stauteich. Östlich der Kreuzung Hillegosser Straße / Heeperholz mündet er in einen Stauteich des Oldentruper Bachs.

Teich im Oldentruper Park, ein Stauteich des Stieghorster Baches (Korff 2017)
Stieghorster Bach mit beschnittener Kopfweide bei der Siedlung In der Grund (Korff 2017)
Furt des Stieghorster Baches südlich von Heepen (Korff 2017)

Der Quellteich befindet sich auf nördlicher Seite der Lippischen Eisenbahnstrecke am Ende der Straße Lübberbrede. Der Bach fließt zunächst in östlicher Richtung ab und knickt an der Textilfabrik JAB Anstoetz nach Norden ab. Er unterquert 500 m unterhalb der Quelle die Potsdamer Straße in Höhe der Textilfabrik, passiert die Tennisplätze von Tura 06 westlich und erreicht nach 300 m das Wäldchen hinter der Grundschule Oldentrup. Dort nimmt er von rechts den Meyerbach auf, der das Naturschutzgebiet „Feuchtgebiet bei Meyer zu Stieghorst“ entwässert. Der Stieghorster Bach unterquert Grasbrede und Oldentruper Straße und tritt von Süden in den Oldentruper Park ein, dessen 200 m langen Stauteich er speist. Vom Nordende des Parkteichs fließt der Bach noch 1 km weit in nordöstlicher Richtung durch die Wiesen am Südrand von Heepen, anfangs parallel zum Weg In der Grund. Östlich der Siedlung In der Grund passiert er ein Regenrückhaltebecken. 100 m südlich der Einmündung Heeperholz unterquert der Bach die Hillegosser Straße und mündet 100 m weiter östlich in einen Stauteich des Oldentruper Baches ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.