Zehn Bäche rund um Heepen

Viele Bielefelder* klagen über den fehlenden Fluss und übersehen den Reichtum der Stadt an Bächen. Der Stadtplan verzeichnet über 90 Bäche mit eigenem Namen. Zehn davon fließen rund um Heepen. Auf der knapp 20 km langen Fahrrad-Strecke lernen Sie alle diese Bäche kennen:

Diese und andere Exkursionen bieten wir auch als geführte Radtouren an.

Der BUND Bielefeld setzt sich dafür ein, dass die Bäche, wo irgend möglich, wieder mehr Platz für ihre natürliche Entwicklung und Gestaltungskraft bekommen. Wer genauer hinsieht, kann schon heute viel faszinierende, glitzernde und plätschernde Natur im Stadtgebiet entdecken.

Mühlenbach (Sieker)

Quelle: Osningstraße oberhalb der Selhausenstraße
Mündung: am Heeperholz in den Baderbach
Länge: 6,8 km (21 Brücken)
Nebenbäche: 3 namenlose
Bachsystem: Baderbach > Lutter II
Öffis: Bus 36 bis Sieker, Waldkrug (Tiroler Weg, Teiche Am Weiher) | Stadtbahn 2 bis Sieker (Meyer zu Sieker) | Stadtbahn 3 bis Lutherkirche (Siekerfriedhof) | Bus 369 bis Sieker, Am Wiehagen | Busse 21, 22 bis Westfalen-Kolleg | Bus 29 bis Stieglitzweg (Unterlauf)

Der Mühlenbach entspringt im Teutoburger Wald oberhalb von Sieker, und zwar an der Zufahrt zum Haus Osningstraße 250. Der nordwestlich abfließende Oberlauf bildet den Taleinschnitt, durch den die Osningstraße von Sieker in den Wald hochführt, und durchfließt die Stauteiche Am Weiher. Der Mittellauf fließt überwiegend in nördlicher Richtung ab zur Detmolder Straße, passiert den Hof Meyer zu Sieker und bildet am Siekerfriedhof schöne Mäander, ebenso im Grünzug Am Wiehagen westlich des Großmarkts. Der Unterlauf passiert das Westfalen-Kolleg und den Monte Scherbelino an der Brückenstraße, dann die Siedlung Schlangenstraße und mündet am Heeperholz in den Baderbach, kurz bevor dieser in die Lutter II mündet.

„Mühlenbach (Sieker)“ weiterlesen